Das CCR formiert sich neu – Leistungen für Mitglieder im Zentrum

Das Center for Corporate Reporting (CCR), das Kompetenzzentrum für Unternehmensberichterstattung in der DACH Region, stellt sich neu auf. Mit verstärktem Praxisbezug und der Institutionalisierung des Expertennetzwerkes werden die Bedürfnisse der Firmenmitglieder noch besser abgedeckt. Damit einher geht die Anpassung der Führungsstruktur.

Das CCR hat sich in den letzten zwei Jahren von der reinen Wissensplattform für Unternehmensberichterstattung in Form des Geschäftsberichte-Symposiums und der Reporting Times zum Kompetenzzentrum für alle strategischen und operativen Themen rund um das Reporting entwickelt. Nach dieser Wachstumsphase setzt das CCR nun den Fokus vermehrt auf den konkreten Praxistransfer für Firmenmitglieder.

Personelle Veränderungen

Dr. Kristin Köhler, bisherige Geschäftsführerin, verlässt das CCR, um ihre Expertise auf Unternehmensseite einzubringen. Sie bleibt als Firmenmitglied dem CCR-Netzwerk erhalten. Kristin Köhler hat mit Ihrer Arbeit wesentlich zum Aufbau und zur Etablierung des Kompetenzzentrums beigetragen.

Ihren Wunsch nach Veränderung nutzt das CCR, sich neu aufzustellen. Die strategische und operative Führung des CCR werden inskünftig von Reto Schneider, Gründer CCR, und Barbara Zäch, ehemalige Leiterin Investor Relations der Schindler Group, in Form einer Co-Geschäftsführung wahr genommen. Barbara bringt rund 20 Jahre Erfahrung in börsenkotierten Unternehmen aus den Bereichen Investor Relations, Corporate Reporting und Nachhaltigkeitsberichterstattung mit.

«Künftig möchten wir noch stärker eine Vermittlerrolle zwischen unserer stetig steigenden Zahl an Firmenmitgliedern und unserem Expertennetzwerk einnehmen, um Antworten auf konkrete Fragestellungen und so den grösstmöglichen Nutzen für Mitglieder zu gewährleisten», so Reto Schneider. «Neben dem Generieren von neuem (akademischem) Wissen sollen vor allem das Zusammentragen und Filtern von Trends und deren Übersetzung in konkrete Handlungsempfehlungen im Fokus stehen: Mehrwert durch Praxis-Relevanz».

Neu verstärkt Benjamin Kaltwasser das Team als Projektleiter. Mit seiner Expertise in Unternehmenskommunikation und Beratung wird er hauptsächlich die Professionalisierung des Dienstleistungsangebotes vorantreiben, die Kommunikation verantworten und die inhaltliche Arbeit des CCR unterstützen.

Institutionalisierung Expertennetzwerk – Gründung Beirat

Das bisher auf loser Zusammenarbeit basierte Expertennetzwerk im strategischen Themenmanagement wird inskünftig stärker in die Aufgaben des CCR eingebunden. Ziel ist der strukturierte Austausch über aktuelle Themen aus der Welt des Reportings, das Herausarbeiten und Setzen von relevanten Themen und die aktive Mitarbeit an Formaten des CCR. Thomas Scheiwiller, langjähriger Senior Advisor des CCR, übernimmt die thematische Leitung des Beirates und steht für einen reibungslosen Wissenstransfer zu den unterschiedlichen Formaten des CCR. Er wird zudem weitergehende Aufgaben in der strategischen Planung und der Mitbetreuung von Mitglieder-Workshops übernehmen. Dem Beirat werden auch Vertreter von Firmenmitgliedern angehören. Weitere Informationen zur Zusammensetzung folgen nach der Sommerpause.

«Mit der neuen personellen und strukturellen Aufstellung sind wir für die Weiterentwicklung des CCR optimal aufgestellt und freuen uns, die Interessen und Bedürfnisse unserer Firmenmitglieder noch systematischer und zielgerichteter zu erfüllen», ist Reto Schneider überzeugt.

Weitere Informationen:
Reto Schneider, 079 629 69 29
reto.schneider@corporate-reporting.com

Barbara Zäch, 079 391 01 55
barbara.zaech@corporate-reporting.com